Tattoofarben bei Stiftung Warentest

Tattoofarben bei Stiftung Warentest. Fazit: In keiner Farbe habe man auch nur einen laut Tätowiermittelverordnung verbotenen Inhaltsstoff gefunden. Gut für uns, schlecht für eine Schlagzeile, etwa bei Spiegel Online. Denn dort wird trotzdem gewarnt: Es seien vereinzelt Stoffe gefunden worden, auf die mancher allergisch reagieren könne.

Wir wissen: Für Hautärzte sind Reaktionen auf Tattoofarben kaum ein Thema, weil absolut selten (siehe aktuelle Ausgabe 08/14). Und wir freuen uns schon auf die nächste reißerische Überschrift im Netz: „Gefährliche Allergene in Milch gefunden!“ – immerhin kennen wir zahlreiche Lactoseintolerante, die auf Milchprodukte mit übelsten Bauchschmerzen reagieren. Auch ne feine Schlagzeile wäre: „Riskantes Gartenvergnügen: Haselnusssträucher können Atemnot verursachen!“ – was immerhin exponentiell öfter vorkommt als Hautreaktionen auf Tattoo-Farbe.

DOT News Archiv

Facebook

Hier ein Hinweis auf eine interessante Veranstaltung ... # weiterlesen# schliessen

05.04.18  ·  

Facebook
  • acebook
  • Neue Mitglieder